> home
DGSF Aktuelles Kontakt Service Links Anmeldung

Context DozentInnen Weiterbildung Fortbildungen

Supervision/Coaching Therapie Beratung Veröffentlichungen


Einzeltherapie

Paartherapie

Familientherapie

Dauer und Kosten

Anmeldung

Literaturhinweise


Seitenanfang

Seitenanfang

Seitenanfang

Seitenanfang

Seitenanfang

Seitenanfang

Seitenanfang
 
Systemische Therapie und Beratung in BerlinPRINT

für Einzelpersonen, Paare, Lebensgemeinschaften und Familien

Systemic Therapy with individuals, couples and families
Systemic couple therapy, systemic family therapy
in Berlin


(for English information click here)

mit Dr. Marie-Luise Conen, Berlin

Dr. phil., Diplom-Psychologin, Diplom-Pädagogin,
Master of Education (M.Ed.) Temple University Philadelphia,
1949 geboren

Ich bin seit mehr als 27 Jahren als systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin tätig. Ich bin als Systemische Therapeutin und Familientherapeutin von der DGSF (Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie) sowie der SG (Systemische Gesellschaft) zertifiziert bzw. anerkannt.

Ich verfüge über eine Reihe von mehrjährigen Weiterbildungen zur systemischen Therapeutin, Paar- und Familientherapeutin, sowie Gruppenberaterin und Supervisorin. Meine Weiterbildungen habe ich bei international namhaften Dozenten, die größtenteils zu den Gründern der Familientherapie/ systemischen Therapie gehören, absolviert; diese sind auch Teil der von mir angebotenen Weiterbildungen in Systemischer Therapie. Jährlich nehme ich selbst an internationalen Fortbildungen und Tagungen teil, um mich über den neuesten Stand zu informieren und weiterzuqualifizieren.

Schwerpunkte meiner Arbeit

 
Einzeltherapie (Berlin) - derzeit keine Einzeltherapieplätze frei
Bitte wenden Sie sich an meine Kollegin Frau Dr. Katharina Dech-Bender, Tel. 030 / 712 4346.

Krisen und Blockierungen in bezug auf Privates und Berufliches;
Probleme in Familienbetrieben;
Loyalitätskonflikte;
Abgrenzungsprobleme;
Depressionen und Ängste;
Süchte und Suchtverhalten; Impulskontrolle und Aggressionen;
psychotisches Verhalten;
Erfahrungen mit sexueller Gewalt;
u.a.m.

 
Paartherapie (Berlin) 

Unlust mit der Lust; Sexualprobleme;
Alltagsprobleme und Reibereien in der Alltagsgestaltung - verbunden mit unterschiedlichen Wünschen und Vorstellungen, die nicht zueinander kommen können;
Familienanforderungen, die das Paarerleben verhindern/erschweren;
Loyalitätsbindungen eines Partners an die jeweilige Herkunftsfamilie;
Trennungsabsichten eines Partners;
Affären und außereheliche Beziehungen;
Nicht-Vergeben können nach solchen Beziehungen;
starke berufliche Belastungen, die wenig Raum und Energie für eine Partnerbeziehung lassen;
Festgefahrene Sichtweisen von dem anderen Partner und mangelnde Neugier an und auf den Partner, den Sie schon länger kennen.

 
Systemische Familientherapie (Berlin) 

Erziehungsprobleme;
Auffälliges oder problematisches Verhalten u.a. eines Kindes oder Jugendlichen in der Familie,
aggressives Verhalten gegenüber Geschwistern, Mitschülern, anderen Personen; Autoritätspersonen - einschließlich der Eltern - nicht akzeptieren können;
aggressive Handlungen auch gegenüber den Eltern;
Probleme im Umgang mit Gleichaltrigen,
Schulschwänzen, mangelnde Schulleistungen, Schulversagen, Selbstwertprobleme, Suizidgedanken,
psychosomatische Erkrankungen, u.a. Bettnässen und Einkoten,
Suchtverhalten (Computer bis Haschisch);
Auseinandersetzungen um Lebensführung, Gestaltung von Freizeit und Freundeskreis, Partnerwahl und auch Entscheidungen zu Schule und Berufswahl.

Vor allem Auseinandersetzungen zwischen Eltern und Kindern im Jugendalter und Pubertät sind einer meiner Schwerpunkte in der Arbeit mit Familien, insbesondere wenn ein Zusammenleben, vor allem in neu zusammengesetzten Familien, auch bereits über längere Zeit hinweg unerträglich und eine Gesprächsebene nicht mehr möglich scheint. Bei Familien mit Jugendlichen führe ich daher gelegentlich als Teil der Familientherapie auch Einzelgespräche mit den verschiedenen Familienmitgliedern.

Darüber hinaus berate ich auch Familien mit „erwachsenen Kindern“ bzw. Familienmitglieder, die in einem Familienbetrieb tätig sind, in den daraus resultierenden Konflikten und Problemen, in Bezug auf (Eigen-)Verantwortung, Zuständigkeiten, Positionierung, Finanzen, Arbeitsbelastung, Abgabe, Geschäftspolitik usw.

 
Dauer und Kosten einer systemischen Therapie
oder Beratung (Berlin)
 

Der Erstgesprächstermin dauert in der Regel 1 ½ Stunden (90 Minuten), die darauf folgenden Termine dauern 1 ¼ Stunden (75 Minuten). Ein Erstgespräch kostet derzeit 110,-- EUR und die folgenden Gespräche jeweils 100,-- EUR.

Die Terminanzahl einer Therapie kann zwischen 5-20 Terminen liegen, durchschnittlich führe ich die Therapien im allgemeinen zwischen 10-12 Stunden durch. Nach jedem Termin wird erneut vereinbart, ob weitere Gespräche geführt werden, es gibt keine von vornherein festgelegte Anzahl von Terminen.

Systemische Therapie legt sehr viel Wert darauf, dass zwischen den einzelnen Gesprächen ausreichend Zeit bleibt, neue Aspekte zu betrachten und wirken zu lassen sowie neue Ideen zu entwickeln und in Verhalten zu erproben. Die Termine liegen daher im allgemeinen in Abständen von 2-4 Wochen, ggfs. auch 6 Wochen, so dass eine Therapie von auch wenigen Terminen sich über ein Jahr erstrecken kann.

Die Kosten für eine Systemische Einzeltherapie werden nicht von den deutschen Krankenkassen oder der Beihilfe übernommen, Paar- und Familientherapien werden ebenfalls nur privat abgerechnet.

 
Wartezeit 

In der Regel gibt es keine längeren Wartezeiten, da ich möglichst rasch einen Erstgesprächstermin mit Ihnen vereinbaren möchte, um vor allem in Krisensituationen nach ersten Möglichkeiten zu suchen, wie sich die Situation wieder in ruhigere Bahnen oder Fahrwasser leiten lässt, wodurch der Alltag wieder erträglicher erscheint und in den weiteren Gesprächen sich Lösungen entwickeln lassen.

In Zeiten nach der Sommerurlaubssaison sowie kurz vor und nach Weihnachten kann es sein, dass sich Wartezeiten ergeben.

 
Anmeldung 

Haben Sie nach diesen Informationen entweder weitere Fragen oder möchten sich für ein erstes Gespräch anmelden, so rufen Sie mich bitte an oder senden eine email an:
Eine feste Sprechzeit kann ich derzeit nicht angeben, versuchen Sie es auch abends, geben Sie auf jeden Fall Zeiten an, zu denen Sie zu erreichen sind. Ich rufe Sie so schnell als möglich zurück. Die Telefonnummer lautet: 030 - 795 47 16

 
Literaturhinweise 

Immer wieder werde ich von Paaren nach Literaturempfehlungen gefragt, so dass ich Ihnen auch gerne vor Beginn einer Paartherapie bei mir, einige Buchtitel empfehlen möchte, die ggfs. hilfreich für Sie sein könnten:

Vor allem möchte ich Ihnen (dringend) empfehlen, das Buch des weltweit bekanntesten Paarforschers: John M. Gottman: Die 7 Geheimnisse der glücklichen Ehe. Berlin: Ullstein-verlag 2003. Der Titel mag sich nicht sonderlich ansprechend anhören, aber es ist dennoch eines der besten Bücher, das Hinweise gibt, was Forscher zur Gestaltung von Paarbeziehungen herausgefunden haben. Ein Tipp: Die Übungen sind nicht unbedingt empfehlenswert.

Hier noch einige weitere unkommentierte Titel:

Ulrich Clement: Guter Sex trotz Liebe. Wege aus der verkehrsberuhigten Zone. Berlin: Ullstein-Verlag, 2006

Maureen Luyens und Alfons Vansteenwegen: Trotz aller Liebe. Wie überstehen wir den Seitensprung? Heidelberg: Carl-Auer-Verlag, 2006

Arnold Retzer: Systemische Paartherapie. Konzepte-Methode-Praxis. Stuttgart: Klett-Cotta-Verlag, 2004

David Schnarch: Die Psychologie sexueller Leidenschaft. Stuttgart: Klett-Cotta-Verlag, 2006

Rosmarie Welter-Enderlin: Deine Liebe ist nicht meine Liebe. Partnerprobleme und Lösungsmodelle aus systemischer Sicht. Freiburg: Herder, 2000

Jürg Willi / Bernhard Limacher (Hrsg): Wenn die Liebe schwindet. Möglichkeiten und Grenzen der Paartherapie. Stuttgart: Klett-Cotta-Verlag, 2005

Jürg Willi: Psychologie der Liebe. Persönliche Entwicklung durch Partnerbeziehungen. Stuttgart: Klett-Cotta, 2002

Context | DozentInnen | Weiterbildung | Fortbildungen | Coaching | Therapie | Beratung | Veröffentlichungen | Anmeldung

Aktuelles | Kontakt | Service | Links Copyright © Context-Institut Berlin